Anmelden
BRD-Unrecht 3.0
 
Beschreibung

Nach zwei Anläufen mit FB-Gruppen gleichen Namens, bin ich mir sicher, daß Facebook ein Teil (auch) des deutschen BRD-Unrecht-Systems ist und starte deshalb bei den Informisten den Versuch 3.0, in der Hoffnung, das wir hier vor Zensur und Willkür sicher sind !

Hinweis: Diese Gruppe ist für Info-Posts betreffs BRD Recht & Unrecht. Ihr könnt euch diesbezüglich an der von mir gegründeten, nach wie vor bestehenden FB-Gruppe "BRD-Unrecht 2.0" orientieren.

Ich wünsche mir eine REGE Teilnahme !

Euer dt. Michel

Übrigens: 

Wussten Sie, dass …?

http://grundrechteforum.de/wussten-sie-dass

Timeline für Gruppen
Alle Posts
16.05.2017
Axel nimmt an unserer Gruppe teil. 
16.05.2017
News
leer
Events
leer
Blogs
leer
Sponsoren
leer
Gruppen Alben
leer
Tagungsorte
leer
Kommentare
Sortieren nach: 
Per Seite:
 
  •  freierMilan: 
     

    Teil 5

    Ich stelle aus meinem Blickwinkel fest, das es überhaupt nicht nur um BRD-Recht geht, sondern das das gesamte existierende Recht auf einem ersten Unrechtsakt beruht, nach Carl Schmitt ist es die mit Gewalt verbundene Landnahme und auf diesem Fakt baut der Rest des Rechtssystem auf. Wenn wir aber sagen, das Gewalt Unrecht ist dann kommt folgendes in Betracht:

    Auf Unrecht kann kein Recht gebaut werden, darum ist jeder Bezug auf das existierende Recht falsch, denn der Bezug macht den besten Rechtsgedanken wieder zu Unrecht.

    Daher folgender Vorschlag zum Titel dieser Gruppe:

    Friedensrecht 1.0 statt Herrschaft des Rechts

    aber das würde bedeuten, das wir nicht in Selbstmitleid uns nur über das bestehende Unrecht aufregen und Dampf ablassen, sondern konstruktiv arbeiten, um das Friedensrecht zu etablieren und zur Wirkung verhelfen.
    Erst wenn dieses neue Recht existiert und auch die dafür zu entwickelnden Organe ist auch im Friedensrecht ein Schutz möglich.
    die bisherigen Organisationen haben mit Schutzversprechen die sie nicht erfüllen können die Menschen geködert. Wir haben das nie gemacht. Wir wissen das das was wir tun vermutlich das gefährlichste ist was jemand tun kann.
    Erst im Bewusstsein dieser Vollverantwortung ist eine echte Wandlung der Welt aber möglich und irgendwer muss diese ersten Schritte nunmal gehen auch wenn sie gefährlich sind.

     
     17.01.2015 
    1 Punkt
     
  •  freierMilan: 
     

    Teil 4

    Gedacht getan und so entstanden die 3 Zusätze zu den Völkerbriefen mit jeweils 5 Regeln.

    Wir hatten 5' 2008 den ersten Völkerbrief, 7' 2008 den ersten Zusatz, 10' 2009 den zweiten Völkerbrief, 1' 2010 den 2. Zusatz und 3' 2010 den 3. Zusatz öffentlich zur Ratifizierung durch die Menschen gestellt.

    Eigentlich ist dies die Grundlage eines neuen Friedensrecht, denn es wurde damals genau aus dieser Motivation als Gegensatz zum Herrschaftsrecht konzipiert. Es wurde das konstitutionelle Handlungrecht als Menschenrecht erkannt und die gesamte Herrschaftsstruktur durschaut. Die Frage ist warum es nicht wirklich weiter diskutiert wird und so wenig Unterstützung erhält?

    Es ist eigentlich ganz einfach die Menschen haben 6000 Jahre mit Recht etwas immer gleiches verstanden (monojuristisch) und können diese Denkgewohnheit nicht von heute auf Morgen abschütteln.

    Außerdem dürfte da wir alle Briefe und Zusätze an die von uns erreichbaren Botschaften geschickt wurden davon ausgehen, das die Schlaumeier der Elite wussten, das wir richtig lagen und daher unangreifbar. Sie mussten parallele Aktionen durchführen um uns zu isolieren bzw. unwirksam zu machen, denn es ist doch klar das ohne infrastruktur wir nichts in der Realität bewirken können.

    Wir sahen das bei jedem öffentlichen Schritt kurze Zeit später ähnlich wirkende Schritte in anderen neu gegründeten Initiativen durchgeführt wurden die alle einen Bezug zum Herrschaftsrecht herstellten. Das kann eigentlich kein Zufall sein.

    Und das bestätigte mich letztlich in meinem Weg.

    Ich hab diese historische Einführung deshalb geschrieben, weil ihr wissen sollt,  wer ich bin und woher ich komme. (ursprünglich links politisiert, anarchistisch geprägt dann grün bevor die Grünen kamen, dann inaktiv und über das Thema Gewalt repolitisiert, dann der Wahrhaftigkeit verpflichtet und inzwischen ein freier empatischer Mensch mit natürlich, lebendig, rehabilitiert und unabhängig erklärter Person)
    ...

     
     17.01.2015 
    1 Punkt
     
  •  freierMilan: 
     

    Teil 3

    Wir machten dann die erste transparent öffentlich durchgeführte Verfassungsaktion und wurden promt in die Rechte Ecke gestoßen. Wir dachten das in vielen Foren diese Aktion laufen könne und das die Ergebnisse von den jeweiligen Communitys getauscht werden könnten bis eine gewisse Art von Konsens erreicht wäre der dann zu einer allgemeinen Abstimmung führen könnte.

    Wir haben unser Ziel nicht erreicht, aber wir haben dennoch gewonnen, denn durch diese Aktion konnte die Diskussion aus der Rechten Ecke heraus in die breite Öffentlichkeit gebracht werden und die, die mitdiskutierten, begannen ihre eigentlichen Rechte zu verstehen.

    Ich wollte dann eigentlich eine Promotion-Aktion machen und schrieb einen Brief an die Völker der Welt. der öffentlich zeichenbar ist. Bei der Beschäftigung mit der Verfassung glaubte ich ich müsse irgend eine Art Anker haben auf den ich die neue Verfassung beziehen könnte. (Das Wort Transzendenz-Bezug kannte ich noch nicht!) Ich kam auf die Idee der Menschenrechte und schute bei der UN-Menschenrechts-charta nach. Allerdings stellte ich fest das dort in der Präambel steht das die Herrschafts des Rechts die Menschenrechte schützen solle und in Artikel 29 steht das diese Rechte nicht gegen die Ziele der UN eingesetzt werden dürfen. Uiii - Hammer - die sind keine Menschenrechte denn die müssten für jeden gelten.

    Da fiehl es mir wie Schuppen aus den Haaren. Dieses Rechtssystem ist ein Herrschaftsrechtssystem nur dazu da die Herrschaft und Gewalt zu legitimieren.

    Auch das konnte ich erst nicht glauben und ich recherchierte bis hin zu den ersten Rechtstexten die je bisher gefunden wurden. Ich stellte fest das überall die gleiche Struktur weltweit existiert und das ganze dann Recht genannt wird. Hier entstand das Wort monojuristisch Rechtssystem (analog zu monotheistisch) und wir begannen wenn wir schon eine neue Verfassung bauen wollten warum fangen wir nicht mit den Menschenrechten an und schreiben sie neu auf?
    ...

     
     17.01.2015 
    1 Punkt
     
  •  freierMilan: 
     

    Teil 2

    Ich erkannte nicht die Relevanz dieser Sache und ging im April in einen unbefristeten Hungerstreik, der nur unter zwei Bedingungen abgebrochen werden sollte. Entweder Zurücknahme von Hartz 4 oder Menschen zeigen mir, das sie mit mir zusammen an dem vorliegenden Konzept arbeiten, um eine Alternative aufzubauen. Nach fast 4 Wochen unterbrach ich den Hungerstreik, weil eben einige die Mitarbeit signalisierten. Ab diesem Zeitpunkt wusste ich, diese Gesellschaft würde mich sterben lassen, von dieser Gesellschaft hast du nicht zu erwarten, die Herrschenden haben kein Interesse an den Menschen. Erst im Sommer 2006 konnte ich den Hungerstreik soweit kompensieren, das ich wieder im Internet tätig sein konnte und es kam Rüdiger Steinberg im Herbst auf meine Seite, der ebenfalls wegen Hartz 4 hungerstreikte. Wir erfanden den Dauerhungerstreik, damit wir ihn aus seiner Situation der Isolierung herausholen konnten. Das ist gewissermaßen ein Staffellauf im Hungern. zusammen haben wir 168 Tage gestreikt mit zeitweilig 6 Personen. Rüdiger hatte dann zwar keinen maximal-Erfolg aber wenigstens eine befristete Arbeitsstelle.

    Wir brachen den Dauerhungerstreik ab weil ich inzwischen seit dem Herbst 2006 Informationen erhalten hatte über den tatsächlichen Zustand des Rechts in der BRD. Es war unglaublich und musste natürlich überprüft werden keiner von uns wollte das wahrhaben. Und doch war es wahr und später merkten wir es war noch viel schlimmer. Schale für Schale pellten wir ab. Nach dem wir den Hungerstreik abbrachen kündigten wir an mit einer neuen Aktion mitte des Jahres 2007 erneut uns einzumischen, denn es macht ja keinen Sinn gegen Hartz 4 zu sein wenn das ganze Rechtssystem marode ist.
    ...

     
     17.01.2015 
    1 Punkt
     
  •  freierMilan: 
     

    moin moin

    Vorstellung

    Teil 1 (weil hier ja nur 2000 bytes erlaubt sind)

    Ich war in meiner Jugend schonmal recht aktiv in der APO und habe wohl deshalb meinen Eintrag in den entsprechenden Datenbanken, sodass ich kaum eine Chance hatte eine angemessene Arbeit zu finden. Dann habe ich Familie gegründet und mich politisch zurückgezogen, aber das half auch nicht. 1999 bin ich dann wieder aktiver geworden im Internet und begann auf meiner Website mit dem Thema "Fragen zur Gewalt" öffentlich Gedanken zu machen, was eigentlich hier los ist in diesem Land. Noch glaubte ich daran, das das hier eine Demokratie ist, auch wenn ich schon in den 70ern zu meinen Freunden aus dem Bauch heraus sagte, "Das hier ist die best-versteckteste Diktatur der Welt" ich ahnte nicht, wie recht ich haben sollte. Als dann 2001 die Türme fiehlen, beschäftigte ich mich intensiver mit Gewaltstrukturen und merkte im selben Jahr, das es Gremien geben müsste, die im Hintergrund und nicht in der Öffentlichkeit agierten. Ich stieß auf die Bilderberger. Und im Herbst 2004 hatte ich dann ein Erlebnis, das mich endgültig repolitisierte. Hartz 4 kam auf uns zu und ich sah wie alles woran ich geglaubt hatte (Demokratie) zerschlagen werden sollte. Außerdem bin ich durch ein Radio-Feature über Peter Kafka an eine frühere Studie von mir erinnert worden, die Peter wohl konsequent zuende gedacht hatte. Dadurch entstand ein erstes Konzept mit dem ich glaubte Hartz 4 verhindern zu können. Noch dachte ich, ich könnte etwas mit Hilfe von Parteien ändern. Aber ich wurde ausgesessen. Dann kam der 1. Januar 2005 ich machte einen Widerspruch gegen die Statusänderung durch Hartz 4 und bekam die Antwort, das man nicht gegen ein Gesetz klagen könne.
    ...

     
     17.01.2015 
    1 Punkt
     
1
Mehr Lokale Gruppen
Wir brauchen im Jahr 2017 für ein paar Monate DEINE Hilfe und Unterstützung, damit wir Dich, und die im nachfolgenden Ziel 1 genannten, sehr LANGFRISTIG unterstützen können. Der Titel der Gruppe ist bereits die steuerliche und rechtliche Basis und Grundlage für unsere gemeinsamen und langfristigen Z…
0 Fans
Aidenbach, Deutschland
03.08.2017 · Von johnshooter
Anlass für die Gründung dieser Gruppe ist folgende Aktion: Mit seiner Aktion setzt der Tätowierer "Lausbub" ein politisches Zeichen. Emrah ist unzufrieden. Unzufrieden mit der aktuellen politischen Lage. Mit falsch besetzten Machtpositionen. Aber vor allem: mit dem immer mehr aufkommenden Rechtspo…
1 Fans
Deutschland
10.03.2017 · Von Hugo
Andere Gruppen dieses Mitglieds
UNEINIGKEIT stärkt den Unrechts-Staat und schwächt die Bürgerbewegung ... weshalb man sich fragen muss warum es hunderte (oder tausende) kleine Gruppen gibt, die alle ihr eigenes Süppchen kochen und im Grunde NICHTS weiter auf die Reihe kriegen als sich gegenseitig auf Facebook ihr Leid zu klagen un…
1 Fans
Deutschland
20.10.2014 · Von
Information
Standort
LandDeutschland
Chat
Fans
Axel
is exploring this site - and loves it :-)
freierMilan
Je größer die Freiheit desto größer die Verantwortung
Administratoren
leer
Bewertung
1 Bewertungen
Wem gefällt das?
Likes
Axel
is exploring this site - and loves it :-)
Empfehlen